foto1
foto1
foto1
foto1
foto1

Sportverein Blau-Weiß Groß Lindow 1909 e.V.

Seit über 100 Jahren Vereinstradition in Groß Lindow - für jung und alt - gepflegte Turnhalle & Sportanlagen!

Tischtennis
Trainingszeiten: Dienstag : 20:00 Uhr - 21:30 Uhr (Erwachsene)
Donnerstag : 13:30 Uhr - 15:00 Uhr (Auswahlschüler)
18:00 Uhr -19:30 Uhr(Schüler)
Freitag : 13:30 Uhr - 15:00 Uhr (Schüler AG)
19:00 Uhr - 20:30 Uhr(Erwachsene & Schüler)

 

Der Vorstand des Sportvereins sagt Danke!

Dem Aufruf unseres Sportvereines zu einem Arbeitseinsatz am 31.10.2009 sind viele Mitglieder und Freunde des SV gefolgt. Ziel war es die Fläche zwischen dem Sportplatz und den Grundstücken an der Siedlung zu beräumen und zu begradiegen. Gleichzeitig wurden Vorbereitungsarbeiten zum Stellen eines Zaunes durchgeführt.


Ziel ist es eine Trainings- und Spielfläche für die Fußballer zu schaffen. Bei der Begradiegung der Fläche hat uns Gerald Mulack mit schwerem Gerät unterstützt.



Vielen Dank sagt im Namen des Vorstandes
Peter Fricke

PS: Obwohl ein Munitionsbergungsdienst die Fläche untersucht und beräumt hatte, wurde eine Granate aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Die Polizei wurde sofort benachrichtigt und die Granat abends abgefahren.
 

Erstellt wurde das Video von www.los-tv.de

 

1. Sommerfest des SV Blau-Weiß Groß Lindow 1909 e.V.

 Der Vorstand des Sportvereins hatte seine Mitglieder und Gäste zum 1. Sommerfest am 11. August 2012 eingeladen. Pünktlich um 14:00 Uhr eröffnete der Präsident Peter Fricke das Fest. Er begrüßte den anwesenden Ehrenpräsidenten Kurt Liske und seine Ehrenfrau Hildchen. Er bedankte sich bei den Sportskameradinnen und Kameraden für ihre Vorbereitungen für das Sommerfest. Das Fest wurde mit dem Motto „Groß Lindow bewegt sich“ versehen. Jörg Fiedler begleitete zusammen mit Manfred Machnow die Anwesenden durch das Fest. Zum Anfang rief unsere Martina Pach alle zum „Warm up“ auf. Geleitet wurde das durch die Manja. Weiter ging es auf der Terrasse des Sport- und Jugendzentrum mit dem Mädels und Frauen der „Allgenmeinen Sportgruppe“ unter der Leitung von Monika Moritz. Zur gleichen Zeit spielten unsere Tischtennisspieler ein Turnier in der Sporthalle. Eingeladen wurden dazu Freizeitspieler und organisierte Tischtennisspieler. Eine Tischtennisplatte auf der Terrasse lud die ganze Zeit zum spielen ein. Die Abteilung Billard konnte ihre Sportart an einem Kegelbillard demonstrieren. Auf dem Nebenplatz spielten die Eltern unserer Fußballer gegen ihren Nachwuchs. Das Fest war natürlich für den Vorstand die Gelegenheit sich bei verdienstvollen Sportskameradinnen und Kameraden für die in der Vergangenheit geleistete ehrenamtliche Arbeit zu bedanken. So wurde Sportskameradin Garke als beste Sportlerin des Vereins ausgezeichnet. So wie der beste Fußballer des Jahres seit mehr als 20 Jahren geehrt wird, soll die Auszeichnung auch Tradition werden. Am Abend bedankte sich der Sportverein auch bei Frank Jirka für seine Bereitschaft als „Vereinsfotograf“.  Für große Unterhaltung hat ein Sportquiz gesorgt, für die Organisation hat Detlef Karzig gesorgt. Für Speis und Trank war auch gesorgt. Die Frauen der Sportgruppen boten mit einem Kuchenbasar ihre Backkunst dar.

Das Fest klangt dann mit gemütlichen Beisammensein abends mit der Musik von DJ Peisi aus. Die Anwesenden fanden das Fest gelungen und haben den Vorstand des Vereines gebeten, auch 2013 ein Sommerfest zu gestalten 

     

Sportliche Vergleiche mit ausländischen Sportfreunden fanden statt mit:

1. Mit Polnischen Sportfreunden - 67 Vergleiche

Erster Vergleich in Polen mit "Pogon" Skwierzyna (Schwerin an der Warte) am 17.11.1965
Weitere Vergleiche mit: - "Obra" Bledzew - "Orzel" Miedzyrzezc (Meseritz)
- MKS "Lubuszanin" Dresdenko (Driesen) - "Ruszowice" Glogow
- "Arka" Gdynia (Gdansk) - "Ruch" Zdzieszowice (Oppeln)
- LZS - SHR Wojcieszyce (Gorzow - Landsberg)
- LKS "Bizow" Cybinka (Ziebinger) - KS "Mazur" Pisz (Masuren)
- "Dab" Debno (Neudamm) - KS "Obra" Zbaszyn (Bentschen)

Diese Vergleiche fanden statt im Zeitraum von 1965 bis 2003


2. Russische Mannschaften - 32 Vergleiche

Erste Spiel am 11.08.1957 mit der Garnison aus Müllrose
Weitere Vergleiche mit Mannschaften aus Müllrose, Frankfurt (Oder) sowie anderen Mannschaften aus der Region Eisenhüttenstadt.


3. Tschechische Mannschaften - 27 Vergleiche

Erste Spiel am 25.Juni 1977 gegen TJ "Jiskra" Josefuv Dul deutsch Joseftal nähe Lieberec
Weitere Vergleiche gegen Mannschaften aus der Nähe von Lieberec und Jablonec bei Turnieren in Joseftal
Ein weiterer Vergleich fand mit der Elf von "Nowo" Mesto auf deutschen Neu-Salz statt.


4. Nur ein Vergleich mit dem damaligen Meister aus Bulgarien der Mannschaft von ZSKA "Rote Fahne" Sofia am 09. Juli 1976

5. Vergleich in Spanien mit 2 Spielen in einem in einem Turnier Departement Calella vom 11.04. - 15.04.1993


6. Mit der BRD (bis 1990) galten diese Spiele als Internationale Vergleiche - Insgesamt 6 Vergleiche

So die Spiele gegen 1 FC 04 Oberursel und den FC 1920 Gundelfingen je 2 Spiele 1986 und 1987



Insgesamt gab es 135 Internationale sportliche Vergleiche



Ausländische Delegationen in Groß Lindow

Von 1965 bis 2003 gab es Insgesamt

1. Afrika - Aus 11 Ländern waren Gäste in Groß Lindow wie:
Algerien, Angola, Namibia, Simbabwe, Äthopien, Libanon, Sambia, Jemen, Palästina, Mocambic, Syrien.


2. Europa - Aus 10 Ländern kamen:
Dänemark, Frankreich, Tschechien, Russland, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Albanien und Polen.


3. Asien - Aus Japan kamen 1997 - 2001 insgesamt 5 Jugend-Delegationen aus Hokkaido


4. Amerika - Hier hatten wir einen Sportkorrespondenten 1974 aus Kanada Tom Morris zu besuch.


5. Australien - Familie Hitzler und weitere Gäste aus Mehlbourn haben sich in unser Gästebuch eingetragen


Des weiteren erhielten wir Briefe vom Fußball-Präsidenten aus Malta sowie Briefe aus Moldawien.
Die Mehrzahl der oben genanten Gäste haben sich ins Gästebuch des Sport-Vereins und der Gaststätte eingetragen.

 

Nationalmannschaft aus Vietnam 2007 in Groß Lindow

Freundschaftsspiel zwischen Vietnam und Blau-Weiß Groß Lindow 2007
Am 12.06.2004 wurde unserem Dorf bei der Festveranstaltung zur 650 Jahrfeier als "Sportlichste Gemeinde" des Jahres 2004 vom Land Brandenburg durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, sowie dem Landes-Sportbund Brandenburg ausgezeichnet.