foto1
foto1
foto1
foto1
foto1

Sportverein Blau-Weiß Groß Lindow 1909 e.V.

Seit über 100 Jahren Vereinstradition in Groß Lindow - für jung und alt - gepflegte Turnhalle & Sportanlagen!

Heckmann Mini Cup 2009

Anlässlich des 100 jährigen Jubiläums des Vereins SV Blau Weiß Groß Lindow 1909 führten die Mini Fußballer ein Kleinfeldturnier durch.Diese wurde von der Firma Heckmann gesponsort.

Es wurde in zwei Staffeln mit je 4 Mannschaften gespielt. In der Staffel A qualifizierten sich schon vorm letzten Gruppenspiel die Mannschaft von SV Blau Weiß Groß Lindow 1 und dem SV Babelsberg 03 für das Halbfinale. Der direkte Vergleich sollte den Ausschlag für den Gruppensieg geben. Groß Lindow gewann diesen Vergleich mit etwas Glück und wurde somit Gruppensieger. Die weiteren Plätze in dieser Gruppe belegten die Mannschaften von Viktoria Frankfurt(Oder) sowie Blau Weiß Ziltendorf.

In der Gruppe B Stand mit dem BSV Blau Weiß Podelzig nach den siegen über die zweite Mannschaft von Blau Weiß Groß Lindow sowie Te Be Berlin der dritte Halbfinalist fest. Den noch verbleibenden letzten Halbfinalplatz sicherte sich Te Be Berlin sicher und souverän im letzen Gruppenspiel. Da das Spiel zwischen der SG Wiesenau/Finkenheerd gegen die zweite Mannschaft aus Groß Lindow torlos ausging entschied das bessere Torverhältnis die Entscheidung um den dritten Platz in dieser Gruppe.

Somit standen die beiden Halbfinalbegegnungen sowie die Platzierungsspiele fest.

Im ersten Halbfinale standen sich die SV Blau Weiß Groß Lindow 1 und Te Be Berlin gegenüber. Konnte sich Lindow noch im Endspiel beim diesjährigen Hallenturnier durchsetzen, so hatte man in diesem Spiel weniger Glück. Te Be siegte klar 1:3 und Stand somit berechtigt Endspiel.

Das zweite Halbfinale ging knapper aus. Es Gewann hier die Mannschaft aus Babelsberg mit 1:0 gegen die Kinder aus Podelzig.

Im Spiel um Platz 7 konnten die Kinder der zweiten Mannschaft aus Groß Lindow sich nicht nur über 2 geschossene Tore von Jessica Hein freuen sonder auch über ihren ersten Sieg im Turnier. Sie gewannen mit 2:1 gegen die Kinder aus Ziltendorf.

Das Spiel um Platz 5 gewannen die Kinder aus Frankfurt Oder sicher mit 3:0.

Im Spiel um Platz 3 ging der Mannschaft aus Groß Lindow die Luft aus und sie verlor somit dieses Spiel klar mit 3:0 Womit Podelzig als dritter feststand.

Das Endspiel bestimmte lang die Mannschaft von Te Be Berlin und führte mit 2:0. Aber die Spieler um Paavo Kirsch gaben nicht auf und erkämpften quasi mit dem Schlusspfiff den Ausgleich. Im anschließenden Siebenmeter schießen setzten sich die Kinder aus Babelsberg durch und gewannen damit dieses Turnier.

Als bester Torhüter wurde Nick Wolff ausgezeichnet, Ihm folgten als beste Spielerin Caroline Fischer sowie Erem Toildemir als bester Torschütze mit 7 Treffern.

Die Pokale und Preise wurden von Eberhard Kirsch dem Geschäftsführer der Firma Heckmann übergeben, hierbei wurde er aber Tatkräftig von 3 aktuellen Spielerinnen des FHC Frankfurt Oder unterstützt

Ein Dank gilt nochmals allen Helfer, Schiedsrichtern sowie der Firma Heckmann für dieses schöne Turnier.